SMV

Schülermitverantwortung SMV

Die Schülermitverantwortung (SMV) am Mörike ist die Interessenvertretung der Schülerinnen und Schüler. Sie setzt sich aktiv für die Belange ein, die von Schülerseite aus gewünscht und geäußert werden.
Die SMV trifft sich regelmäßig zu SMV-Sitzungen bei denen sowohl aktuelle Themen des Schulalltags wie auch geplante Veranstaltungen und Aktivitäten diskutiert und entschieden werden.

SMV- das sind alle Klassensprecher, Stufensprecher, Schülersprecher, GSR-Vertreter der Schüler und Referenten.
Aber vor allem sind die SMV’ler engagierte und interessierte Leute, die an der Schule etwas verändern und verbessern möchten.

Schülersprecher:
Die Schülersprecher/Schulsprecher vertreten die Interessen aller Schülerinnen und Schüler am Mörike, leiten die SMV, sind Ansprechpartner für alle Angelegenheiten der SMV für SchülerInnen, Lehrer, Eltern und Schulleitung. Sie werden von der SMV für ein Jahr gewählt.

Die Schulsprecher 2016-17: Lola Pedroso-Truntz (9aR), Lea Jakobi (10cG) und Linus Andrzejczak (10bG) 

Klassen-/ Stufensprecher:
Klassen- und Kurssprecher bilden den Kern der SMV. Pro Klasse /pro Kurs wählen die Schüler zwei Klassen-/Kurssprecher. Diese haben Stimmrecht in der SMV und vertreten dort die Meinung ihrer Klasse/ ihres Kurses.
Insgesamt gibt es über 70 Klassen- und Kurssprecher.
Die Stufensprecher werden von der SMV auf 1 Jahr gewählt. Sie vertreten die Meinung und Interessen ihrer Stufe und planen und organisieren stufenspezifische Veranstaltungen. Sie pflegen den Kontakt zwischen ihrer Stufe und den Schulsprechern, und sind Kontaktperson der SchülerInnen für alle Angelegenheiten der Stufe.

Die Vertrauenslehrer/Verbindungslehrer sind Vermittler zwischen Schülern/Schülerinnen und Lehrern. Sie unterliegen der Schweigepflicht und beraten und unterstützen die SMV in allen Belangen.

Die Vertrauenslehrer ab dem Schuljahr 2015-16 sind Frau Fröschle-Picht und Herr Steiner.

SMV in der GSR:
Die SMV besitzt eine Satzung und ist ein vollwertiges Gremium am evangelischen Mörike Gymnasium. Wie auch die Gesamtlehrerkonferenz und der Elternbeirat sendet die SMV 10 Vertreter in die Gemeinsame Schulrunde (GSR), dem höchsten Gremium unserer Schule: Die 10 Vertreter (unter ihnen die drei SchulsprecherInnen) vertreten dort Meinung und Interessen der SMV, also der Schülerinnen und Schüler.
Die GSR ist vollkommen demokratisch, und gibt somit die Möglichkeit großen Einfluss auf Veränderungen an der Schule zu nehmen.

SMV-Satzung (Stand Januar 2017): .pdf