Unsere Austauschprogramme und Sprachfahrten

Hier finden Sie eine Übersicht über die am EMG und der EMR stattfindenden regelmäßigen Austauschprogramme und Sprachfahrten, nach Sprachen sortiert.

Englisch:

Klasse 8: England-Sprachfahrt in den Großraum von London (seit 2013):
Unterbringung in Gastfamilien
jährlich im Abizeitraum (März/April)

Französisch:

Klasse 8 und 9: Austausch mit Castres
Findet jährlich statt

(Eindruck vom Ganztagesausflug nach Tripsdrill im Rahmen des Austauschs 2016/17 mit unserer Partnerschule in Castres, Südfrankreich. Rückbesuch: 20.03.2017)

 

Klasse 10: Austausch mit Chaville (Vorort von Paris)

Partnerschule: St. Thomas de Villeneuve
findet alle 2 Jahre statt (2015/16, 2017/18, etc....)
Programm: Schulbesuch, Versailles, Paris uvm.

Latein: 

Klasse 9 und 10: Trier-Fahrt

Spanisch:

insbes. Klasse 10 und 11/J1: Austausch mit dem Colegio Egibide in Vitoria, Baskenland, Spanien
Findet im 2-jährigen Rhythmus statt (nächste Austauschjahre: 2016/17, 2018/19)

Zweiter Spanisch-Austausch mit Vitoria im Baskenland

Zum zweiten Mal findet im Schuljahr 2014-15 der Schüleraustausch zwischen Spanischschülern des EMG und Deutschschülern des Colegio Egibide in Vitoria-Gasteiz, der Hauptstadt des Baskenlandes in Nordostspanien, statt.

Vom 13. April bis zum 20. April waren zunächst insgesamt 18 Schülerinnen und Schüler und zwei Begleitlehrerinnen in Stuttgart zu Besuch. In einem bunten Programm tagsüber, bei dem das Daimler-Museum, ein Besuch im Rathaus mit anschließender Stadtführung, aber auch ein Ausflug in die Schokowerkstatt von Ritter Sport nach Waldenbuch nicht fehlen durften, lernten die Gäste die Baden-Württembergische Hauptstadt und ihr Umland kennen. Am Abend und am Wochenende war aber auch das Leben in der deutschen Gastfamilie eine wichtige und schöne Erfahrung. Mehrere Stunden Unterricht durften die spanischen Schülerinnen und Schüler ebenfalls miterleben und konnten dabei sicher Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten feststellen.

Beim abschließenden gemeinsamen Ausflug zum Grillen und Wandern auf die Ostalb lachte erneut, wie die ganze Woche über, die Sonne (Bilder: A. Robeva-Koch). 

In der Woche vom 3. bis zum 10. Mai, reiste dann eine Gruppe von 22 Schülerinnen und Schülern mit zwei Lehrern in den Nordosten der iberischen Halbinsel und konnte auch dort eine erlebnisreiche Woche verbringen. 

Vitoria selbst, aber auch Bilbao, San Sebastian (mit einem Bad im Atlantik, für manche zumindest) und die wunderschöne und typische baskische Stadt Hondarribia nah der französischen Grenze boten Eindrücke von tollen Städten. In Bilbao durfte aber natürlich auch das beeindruckende Guggenheim-Museum nicht im Besuchsprogramm fehlen. Neben den Ausflügen, bei denen die Schülerinnen und Schüler in z.B. auch die eindrücklichen und ganz speziellen Salinen in Añana kennenlernten, gab es aber auch ausreichend Gelegenheit dazu, das Leben in den spanischen Gastfamilien, das besondere Spanische Essen und z.B. baskischen Sport zu erleben: wer einmal z.B. pelota vasca gespielt hat, wird diesen Sport lieben.

Am Ende war eine Woche in Spanien für die meisten wieder viel zu kurz, aber einige schmiedeten schon Pläne, dass die Sommerferien zu einem erneuten Besuch bei der Gastfamilie doch ideal seien. Das wäre die Top-Ausbeute eines Austauschs! Wir Begleitlehrer freuen uns schon auf die nächste Begegnung mit unseren spanischen Freunden!

D. Steiner

Das Foto stammt vom offiziellen Empfang im Rathaus von Vitoria-Gasteiz im Jahr 2013.