Diakonisches Praktikum (TOP SE)

Inhalt:

Soziales Lernen führt zu einer Kompetenz, die sowohl im beruflichen Leben als auch für die Persönlichkeitsbildung wichtig ist. Schüler machen in sozialen Projekten wertvolle und unverzichtbare Erfahrungen im persönlichen Bereich und im Miteinander mit Anderen. Das Themenorientierte Projekt Soziales Engagement stärkt die Verbindung zwischen der Lebenswelt von Jugendlichen und dem haupt- und ehrenamtlichen sozialen Engagement in unserer Gesellschaft.

  • Das TOP SE wird in der 8. Klasse durchgeführt und ist im Fach Religion verankert.
  • Das Kernstück bildet ein einwöchiges Sozialpraktikum.
  • Die Schüler werden im Unterricht auf die Arbeit in den Einrichtungen vorbereitet und bei der Wahl eines geeigneten Praktikum Platzes unterstützt.
  • Die Schüler nehmen nach dieser Vorbereitung selbst Kontakt mit den Einrichtungen auf und suchen sich einen geeigneten Praktikumsplatz.
  • Das Erlebte wird in einem Praktikumsbericht festgehalten und bewertet. Am Ende erhalten die Jugendlichen ein Testat, das dem Zeugnis beigefügt wird und welches sowohl eine verbale Beurteilung als auch eine Ziffernote enthält.

Ziele des Sozialpraktikums:

  • das Erkennen von eigenen Stärken und Schwächen
  • die Verbesserung der sozialen Kompetenzen (Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit und Teamfähigkeit)
  • die Erfahrung, was es bedeutet, Verantwortung für andere Menschen wahrzunehmen.